Navigation

KIN Expert Intensiv-Online-Seminar – Listerien sicher vermeiden

KIN Expert Intensiv-Online-Seminar – Listerien sicher vermeiden
W 031621

Termin:

Datum: 16.02.2021

Zeit: 9:00 - 17:00

Erfahren Sie in diesem sehr praxisorientierten online Seminar alles, was Sie benötigen, um Listerien sicher zu vermeiden. Sie erfahren, welche Anforderungen Listerien haben, um zu wachsen und welche Ursachen es für das Vorkommen und die Verbreitung von Listerien in Lebensmitteln gibt. Sie lernen den Rechtsrahmen kennen, zu beurteilen und Ihre Verpflichtungen und Risiken zu managen.

Auf dieser Basis erarbeiten Sie die Handlungskompetenz, das richtige Maßnahmenpaket zu etablieren, um Listerien sicher zu vermeiden bzw. zu eliminieren. Ferner lernen Sie die geeigneten Analysemethoden kennen und anzuwenden sowie die Ergebnisse richtig zu beurteilen. Einen weiteren wesentlichen Anteil nimmt die Betrachtung der Möglichkeiten zur Optimierung der Produktions-Prozess-Sicherheit unter Zuhilfenahme von Challengetests ein.

Aus dem Inhalt:

  • Listerien: Gattung und L.monocytogenes
    • Steckbrief, Bedeutung, Vorkommen,
    • Epidemiologie
    • Wachstum-Bedingungen und deren potentielle Nutzung
    • Ausbruchsgeschehen: D, EU, Weltweit
  • Betroffenene Lebensmittelgruppen und augenscheinliche Problem-Lebensmittel
    • Fisch und Fischerzeugnisse
    • Milchprodukte, Käse
    • Fleisch und Fleischerzeugnisse
    • Ready-to-eat/ Frischeconvenience,
    • TK-Produkte,
    • Salate
  • Ursachen/Quellen für Kontaminationen erkennen und Maßnahmen für deren wirksame Vermeidung
    (anhand aktueller Beispiele aus der Praxis)

    • typische Kontaminationsorte auffinden und abstellen
    • Reinigung und Desinfektion, Personalhygiene sicher gestalten
    • Prozessdesigns und CCPs sicher beurteilen
    • Lieferantenkontrollen, -auswahl, -audits planen und durchführen
    • Spezifikationen und Zertifikate
    • Rekontaminationen (Möglichkeiten erkennen und ausschließen)
  • Rechtlicher Rahmen und die sichere Beurteilung und Risikobewertung
    • VOEG  2073/2005
    • DGHM
    • Richt,-Warn- und Grenzwerte
    • Meldepflichten und Informationspolitik
  • Nachweismethoden und die richtige Durchführung
    • Probennahme für das Listeria Monitoring (Umfang/ Durchführung)
    • Wer muss was untersuchen lassen?
    • Klassische Methoden, Schnellmethoden
    • Richtige Interpretation der Laborergebnisse
  • Welche Aufgaben nimmt die Lebensmittelüberwachungsbehörde wahr
  • Möglichkeiten der Prozessoptimierung ausschöpfen (Praxisworkshop)
    • Prozesssicherheit bestätigen mit Challenge-Tests und Haltbarkeitsstudien
    • Einsatz von Schutzkulturen
    • Einsatz kontrollierter Atmosphären
    • Möglichkeiten und Grenzen im Rahmen der  VOEG  2073/2005

Teilnehmer:

Das Seminar richtet sich an die Leiter der Qualitätssicherung, des Qualitätsmanagement, der Produkt- und Prozessentwicklung, Produktionsleiter und Verantwortliche des Einkaufs sowie verantwortliches Personal der Produzenten von Rohstoffen, Maschinenhersteller und Reinigungs- und Desinfektionsdienstleister.

Seminarleitung

Frau Beate Vogelsang, Dipl. Ing. Lebensmitteltechnologie,
Gegenprobensachverständige KIN-Lebensmittelinstitut, Neumünster

Referenten:

Beate Vogelsang

Birthe Linneweh, staatl. gepr. Lebensmittelchemikerin, Lebensmittelrecht und Chemie, KIN Neumünster

Dr. Gerhard Stengel, Fachdozent, Neumünster

Heike Morgenstern, Senior Application Specialist, DuPont Nutrition Biosciences ApS, Brabrand

Preis:

800,00 €

inklusive Teilnehmerunterlagen und Zertifikat

Anmeldeschluss:

09.02.2021

Programmablauf

Dienstag 16. Februar 2021



Uhrzeit     Programmpunkt
09:00 Uhr Begrüßung
09:15 Uhr Listerien: Gattung und L.monocytogenes

  • Steckbrief, Bedeutung, Vorkommen,
  • Epidemiologie
  • Wachstum-Bedingungen und deren potentielle Nutzung
  • Ausbruchsgeschehen: D, EU, Weltweit

10:45 Uhr Betroffenene Lebensmittelgruppen und augenscheinliche Problem-Lebensmittel

  • Fisch und Fischerzeugnisse
  • Milchprodukte, Käse
  • Fleisch und Fleischerzeugnisse
  • Ready-to eat und Frischeconvenience,
  • TK-Produkte,
  • Salate

11:30 Uhr kleine Snackpause
11:45 Uhr Ursachen/Quellen für Kontaminationen erkennen und Maßnahmen für deren wirksame Vermeidung (anhand praktischer und aktueller Beispiele aus der Praxis)

  • Typische Kontaminationsorte auffinden und abstellen
  • Reinigung und Desinfektion, Personalhygiene sicher gestalten
  • Prozessdesigns und CCPs sicher beurteilen
  • Lieferantenkontrollen, -auswahl, -audits planen und durchführen
  • Spezifikationen und Zertifikate
  • Rekontaminationen (Möglichkeiten erkennen und ausschließen)

12:45 Uhr Rechtlicher Rahmen und die sichere Beurteilung/Risikobewertung

  • VOEG 2073/2005
  • DGHM
  • Richt,-Warn- und Grenzwerte
  • Meldepflichten und Informationspolitik

13:15 Uhr Pause
14:15 Uhr Nachweismethoden und die richtige Durchführung

  • Probennahme für das Listeria Monitoring (Umfang/ Durchführung)
  • Wer muss was untersuchen lassen?
  • Klassische Methoden, Schnellmethoden
  • Richtige Interpretation der Laborergebnisse

15:00 Uhr Pause
15:15 Uhr Welche Aufgaben nimmt die Lebensmittelüberwachungsbehörde wahr

15:45 Uhr Möglichkeiten der Prozessoptimierung ausschöpfen (Praxisworkshop)

  • Prozesssicherheit bestätigen mit Challenge-Tests und Haltbarkeitsstudien
  • Einsatz von Schutzkulturen
  • Einsatz kontrollierter Atmosphären
  • Möglichkeiten und Grenzen im Rahmen der VOEG 2073/2005

17:00 Uhr Abschlussdiskussion und Ende der Veranstaltung

Preis:

€800,00 inklusive Seminarunterlagen und Teilnahmezertifikat

Anmeldeschluss:

9. Februar 2021

Buchung

Ich melde mich / wir melden uns verbindlich für die folgende Veranstaltung an:
W 031621 KIN Expert Intensiv-Online-Seminar – Listerien sicher vermeiden (16.02.2021),

Die mit * gekennzeichneten Felder bitte unbedingt ausfüllen.

€800,00

Ja
Nein

Ja
Nein

Rechnung/Bestätigung an (falls abweichend)



Teilnahmebedingungen

Teilnahmebedingungen
Anmeldung
In unseren Seminaren und Veranstaltungen sind in der Regel die Teilnahmeplätze begrenzt. Wir berücksichtigen in diesen Fällen die schriftlichen Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs. Bei mehrteiligen Veranstaltungen haben Anmeldungen für die gesamte Reihe Vorrang. Anmeldebestätigung und Rechnung erhalten Sie von uns ca. eine Woche vor Veranstaltungsbeginn. Die Teilnahmegebühr versteht sich inklusive Verpflegung, Teilnehmerunterlagen und Zertifikat, bzw. beim KIN-Online-Seminar ohne Verpflegung. Die Rechnung bitten wir, nach Erhalt innerhalb von 14 Tagen, zu bezahlen.
Früh- und Vielbucherrabatte
Ab dem 2. Teilnehmer je Unternehmen oder der 2. Teilnahme innerhalb des Jahres erhalten Sie 5% Rabatt. Bei Buchung eines gesamten KIN- Schulungspaketes erhalten Sie 10% Rabatt auf den Gesamtpreis.
Sie können trotz Anmeldung nicht teilnehmen?
In diesem Fall informieren Sie uns bitte unverzüglich. Wenn Ihre schriftliche Abmeldung bis zu dem in der Einladung ausgewiesenen Anmeldetermin (Anmeldeschluss) bei uns eintrifft, stornieren wir Ihre Anmeldung kostenfrei. Bei einer späteren Abmeldung stellen wir Ihnen den vollen Betrag in Rechnung,  wenn Sie uns keinen Ersatzteilnehmer nennen können. In diesem Fall wird Ihnen der fällige Betrag innerhalb eines Jahres vergütet, wenn Sie einen Mitarbeiter Ihres Hauses zu uns senden.
Die Veranstaltung muss von uns abgesagt werden:
In diesem Fall benachrichtigen wir Sie bei nicht ausreichender Teilnehmerzahl spätestens fünf Werktage vor Veranstaltungsbeginn, bei unvorhersehbaren Ausfällen von Hauptreferenten ggf. auch kurzfristiger. Selbstverständlich bezahlen Sie dann nichts. Stornierungskosten, die Ihnen durch den Ausfall entstehen, können von uns nicht übernommen werden.
Der Datenschutz
Ihre Teilnahmedaten werden von uns gespeichert. Es ist gewährleistet, dass kein Unbefugter Zugang zu diesen Daten hat. Auch werden diese Daten nicht an Dritte veräußert.
Zum guten Schluss
Unsere Seminare und Veranstaltungen werden für einen sehr langen Zeitraum im Voraus geplant. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir in Ausnahmefällen Termine, Referenten oder Programmabläufe ändern müssen.