Navigation

Konformitätserklärungen für Kunststoffe mit Lebensmittelkontakt

Konformitätserklärungen für Kunststoffe mit Lebensmittelkontakt

Alle Gegenstände, die bei der Herstellung und der Lagerung mit Lebensmitteln in Berührung kommen, müssen den nationalen und europäischen Rechtsvorschriften entsprechen.

Hersteller von Lebensmittelverpackungen, Maschinenteilen und weiteren Bedarfsgegenständen aus Kunststoff sowie Lebensmittelhersteller tragen die Verantwortung für die Konformität der verwendeten Materialien.

Sie erfahren den aktuellen Stand der rechtlichen Entwicklungen und lernen beispielhaft wie Konformitätsbescheinigungen vollständig und richtig erstellt werden. Außerdem bietet das Seminar Zeit für Fragen der Teilnehmer, auch hier können Beispiele aus der Praxis bearbeitet werden.

Themen:

Die Gesetzgebung der EU hat detaillierte Regelungen für den Kontakt von Kunststoffen mit Lebensmitteln getroffen.

Neben Verpackungsmaterialien müssen auch Arbeitsgeräte und Maschinenteile aus Kunststoff, die mit Lebensmitteln in Kontakt kommen diesen Anforderungen entsprechen.

  • Rechtliche Situation
  • Guidelines der EU zur Kunststoff VO (EU) 10/2011
  • Konformitätserklärung
  • Prüfung der Konformität

Teilnehmer:

Das Seminar richtet sich an die Mitarbeiter aus der Qualitätssicherung, Qualitätskontrolle und Produktentwicklung.

Seminarleitung/Referent

Ulrich Schoennagel, Lebensmittelinstitut KIN e.V., Neumünster

N.N., Lebensmittelinstitut KIN e.V., Neumünster

Veranstaltungsort:

Neumünster

Preis:

760 €

inklusive Verpflegung, Teilnehmerunterlagen und Zertifikat.

Sie sind treuer Kunde oder buchen für eine Gruppe? Bitte sprechen Sie uns an.

Programmablauf



Uhrzeit     Programmpunkt
09:30 Uhr Begrüßung
09:45 Uhr Rechtliche Situation

  • Gesetze/Verordnungen in Deutschland und der EU
  • Normen

11:00 Uhr Pause
11:15 Uhr Migrationsprüfung

  • Prüfung der Simulanzien
  • Auswahl der Prüfparameter
  • Workshop

12:45 Uhr Mittagspause
13:30 Uhr Guidelines der EU zur Kunststoff VO (EU) 10/2011

  • Übersicht über die Guidelines
  • Leitlinie zur Migrationsprüfung: Stand und Anforderungen an die Migrationsprüfung

14:00 Uhr Konformitätserklärung

  • Was muss eine Konformitätserklärung beinhalten?
  • Woher kommen die Informationen?
  • Wer ist verantwortlich? – Guideline on information in the supply chain

14:35 Uhr Pause
14:50 Uhr Prüfung der Konformität

  • Dokumentenprüfung
  • Migrationsuntersuchungen
  • Dual Use Stoffe
  • Funktionelle Barrieren
  • NIAS und Risikobewertung
  • Workshop

ca. 16:20 Uhr Abschlussdiskussion und Ende der Veranstaltung

Termine und Buchung



Gerne führen wir dieses Seminar auch als auf Ihre Bedürfnisse maßgeschneidertes Firmenseminar durch. Sprechen Sie mich gerne dazu an: