Navigation

Modul 1: Grundlagen der Validierung/Mikrobiologisches Risiko in Lebensmitteln

Modul 1: Grundlagen der Validierung
Mikrobiologisches Risiko in Lebensmitteln

Termin

19.-20.04.2018

Inhalte

  • Einführung
    • Definitionen: Qualifizieren, Monitoren, Verifizieren, Validieren
  • Qualitätsmanagement/rechtl. Grundlagen
    • Codex Alimentarius: “GUIDLINES FOR THE VALIDATION OF FOOD SAFETY CONTROL MEASURES”
    • IFTPS (Institute For Thermal Processing Specialists): Thermische Prozessentwicklung, Validierung aseptische Füllanlagen, Nomenklatur, Definition “Process Authority”
    • Anforderungen des IFS an Validierungsprozesse
    • DIN ISO 22000
  • Projektmanagement
    • Definition Projekt
    • Organisationsstruktur
    • SMART/Projektziele
    • Arbeitspakete/Milestones
    • Ganttdiagramm
    • Ressourcenplanung
    • Kommunikation im Projekt
    • Anforderungen an einen Validierungsplan
  • Mikrobiologie
    • Grundlagen der Mikrobiologie: Arten von Mikroorganismen, Wachstumsfaktoren, Lebensmittelverderb/Lebensmittelvergiftungen
    • Betriebs- und Personalhygiene
    • Beurteilungskriterien für Lebensmittel: Richt- und Warnwerte der DGHM, VO (EG) 2073/2005 über mikrobiologische Kriterien für Lebensmittel, Kundenspezifikationen
    • Workshop: Interpretation von mikrobiologischen Befunden anhand von praktischen Beispielen, Vorstellung der Ergebnisse des Workshops

 

Dieses Modul ist Teil des Zertifikatslehrgangs “Experte Lebensmittelprozesse – entwickeln, beurteilen, validieren.”

Auf Wunsch ist dieses Modul auch einzeln buchbar. Bitte nehmen Sie Kontakt zu uns auf.

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK