24 native Rapsöle mit der DGF-Rapsöl-Medaille prämiert

Für ihren herausragenden Geschmack zeichnete die Deutsche Gesellschaft für Fettwissenschaft (DGF) 24 native Rapsöle mit der DGF-Rapsöl-Medaille 2012/2013 aus. Bei der Veranstaltung am 24. Januar 2013 während der Grünen Woche unter der Schirmherrschaft von Ilse Aigner, der Bundesministerin für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, wurden von den 38 zum Wettbewerb eingereichten Produkten die besten nativen Rapsöle von Herstellern aus mehreren europäischen Ländern prämiert. Die DGF vergibt ihr Gütesiegel in diesem Jahr zum siebten Mal. „Die kompetente und unabhängige Qualitätsprüfung macht die DGF-Rapsöl-Medaille zu einem Gütesiegel, das den Verbrauchern Orientierung gibt“, betont Peter Bleser, Parlamentarischer Staatssekretär im BMELV.

 

Die sensorische Prüfung der nativen Rapsöle übernahmen in diesem Jahr erstmals die von der DGF neu ausgebildeten und akkreditierten DGF-Rapsölpanels, darunter das vom KIN-Lebensmittelinstitut geleitete DGF-Rapsölpanel Nord, die künftig regelmäßig Hersteller bei der Qualitätssicherung unterstützen werden. Drei Prüfergruppen verkosteten unabhängig voneinander die eingereichten nativen Rapsöle und bewerteten ihre sensorische Qualität.

 

Die prämierten Rapsöle dürfen nun ein Jahr lang mit dem Qualitätssiegel der DGF werben und so dem Verbraucher die hohe Qualität des Produktes kenntlich machen.

                                               

Native Rapsöle werden ohne Wärmezufuhr durch eine schonende Pressung gewonnen und anschließend gefiltert. Dadurch bleiben die charakteristischen Eigenschaften wie der leicht rapssaatige und nussige Geschmack, die honiggelbe Farbe sowie wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe erhalten.

 

Immer mehr Menschen bevorzugen Rapsöl auch wegen seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften. Ernährungswissenschaftler empfehlen es aufgrund seines ausgewogenen Verhältnisses von Omega-6- zu Omega-3-Fettsäuren. Rapsöl ist mittlerweile das beliebteste Speiseöl der Deutschen: In jedem Haushalt wurde im Jahr 2011 im Durchschnitt 1,7 Liter Rapsöl verbraucht.

 

Verbraucher, die den besonderen Geschmack schätzen, erhalten durch die DGF-Rapsöl-Medaille eine zuverlässige Hilfe beim Einkauf, um aus dem großen Warenangebot die richtige Auswahl zu treffen.

Mit dem Aufbau des Panels hat das KIN seine sensorische Kompetenz um den Bereich nativer Speiseöle erweitert. Weitere Informationen erhalten Sie von Petra Resenhoeft, erreichbar unter der Telefonnummer 04321-601-95 oder unter resenhoeft@kin.de.

Ansprechpartner

Michael Benner

Leitung KIN GmbH

Gegenprobensachverst.

Tel. 04321 / 601 - 31

benner@kin.de