Navigation

Alle Neuigkeiten und Termine nach Kategorien:

Mehr Frische und Geschmack auf Reiseflughöhe

KIN-Absolvent Tobias Hartmann gewinnt Steinbeis-Studienpreis für innovativste Bachelorthesis über Haltbarkeits- und Zubereitungstechnik für Bordverpflegung

Wenn es nach Tobias Hartmann geht, wird Flugzeugessen in Zukunft pasteurisiert anstatt tiefgekühlt: Durch die Mikrowellenpasteurisation bewahren die Menükomponenten einen deutlich frischeren Charakter – auch oberhalb von 30.000 Fuß. Mit seiner „Studie zur Technologie, Sensorik, Mikrobiologie und Verbraucherakzeptanz bei der Herstellung von Menüs mittels Mikrowellenpasteurisation“ ergatterte Tobias Hartmann den mit 3.000 Euro dotierten Bachelor-Studienpreis der Steinbeis Business Academy. Dieser wurde zum ersten Mal vergeben.

Hartmann arbeitet als Director Quality and Product Management bei der Catering-Tochter der Lufthansa LGS-Group. Für seine Projektarbeit gibt es einen ganz konkreten Hintergrund: Der niedrige Luftdruck im Flugzeug beeinflusst die Geschmackswahrnehmung, deshalb müssen Salz, Zucker, Kräuter und Gewürze normalerweise höher dosiert werden. Weil immer mehr Menschen auf eine gesunde Ernährung achten, werden die Airlines diesem Anspruch in Zukunft Rechnung tragen müssen und auch wollen. Wenn die Methode zum Einsatz kommt, wäre das im weltweiten Airline-Catering eine echte Innovation.

Das dreijährige, berufsbegleitende Studium Business Development Food Products (B.A.) wird vom KIN-Lebensmittelinstitut in Kooperation mit der Steinbeis Business Academy angeboten und umfasst neben den technologischen auch umfassende betriebswirtschaftliche Inhalte. Für sein Studium Lebensmitteltechnologie und Produktmanagement verbrachte Tobias Hartmann über drei Jahre hinweg insgesamt 19 Wochenenden am KIN-Lebenmittelinstitut in Neumünster. Hierbei testete er Methoden der Pasteurisation, die er in seiner Bachelorthesis dokumentierte. Die Vertiefungsmodule am KIN-Lebensmittelinstitut mit Schwerpunkten wie Innovations-, Produkt- und Qualitätsmanagement, Lebensmittel- und Verpackungstechnologie sowie Produktions- und Prozessmanagment können auch als Zertifikatslehrgang oder in Einzelkursen absolviert werden. Diese sind eine ideale Alternative für Teilnehmer, die sich flexibel weiterbilden wollen. Die nächsten Termine sind am 24./25. März und am 11. bis 13. Mai. Weitere Informationen sind online unter www.kin.de zu finden.

Das Preisträgervideo steht auf YouTube bereit: https://www.youtube.com/watch?v=cJJ0-wokEWw

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. OK